Umweltschutz und leistungsstarkes Wirtschaften gehen bei Klüber Lubrication Hand in Hand. Wir nehmen unsere unternehmerische Verantwortung ernst und setzen uns vielfältig für Umweltschutz und Nachhaltigkeit in der Industrie ein – mit unseren Spezialschmierstoffen und kundenorientierten Services sowie Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit in unserer internen Wertschöpfung.

Ziele für nachhaltige Entwicklung im Blick: verantwortlich Handeln für Mensch und Natur

Da wir einen ganzheitlichen Nachhaltigkeitsansatz verfolgen, sind wir stets bestrebt, unseren eigenen Footprint, aber auch den Handprint bei unseren Kunden nachhaltig zu verbessern. Unser Handeln orientiert sich dabei auch an den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (den sogenannten UNSDG = United Nations Sustainable Development Goals).

Damit, und mit dem Bekenntnis zu den zehn Prinzipien des Global Compact der Vereinten Nationen, dem wir über unsere Muttergesellschaft Freudenberg angehören, tragen wir unserer Verantwortung für künftige Generationen Rechnung.

Weitergehende Informationen zu unserem Engagement für mehr Nachhaltigkeit erhalten Sie zudem im Nachhaltigkeitsbericht von Klüber Lubrication.

Wir freuen uns, wenn Klüber Lubrication Ihnen helfen kann Ihre eigenen Nachhaltigkeitsziele schneller zu erreichen: etwa durch Ressourcenschonung, höhere Energie-Effizienz, Reduzierung von Abfall und andere Maßnahmen.

Unser Nachhaltigkeitskonzept zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz

Um Nachhaltigkeit in der Industrie zu fördern, folgen wir bei Klüber Lubrication einem holistischen Ansatz, der auf der Nachhaltigkeitsstrategie unserer Muttergesellschaft Freudenberg basiert, und die gesamte Wertschöpfungskette betrachtet. Entscheidend sind dabei zwei Aspekte, an denen sich unser Handeln und Wirtschaften orientiert:

1. Footprint:

Sustainabilty - Klüber Lubrication - Footprint

Mit diesem Begriff beschreiben wir das Konzept, unseren eigenen Energie- und Ressourceneinsatz ständig zu verbessern bzw. zu verringern. Daran arbeiten wir vor allem durch Auswahl und effizienter Verwendung geeigneter Rohstoffe – auch nachwachsender – für unsere Produkte und durch Reduktion des Energie- und Ressourcenverbrauchs in unserer eigenen Wertschöpfung. 

Nachhaltigkeit an unseren eigenen Standorten ist für uns ebenso wichtig wie die verbesserte Nachhaltigkeitsbilanz unserer Kunden. So haben wir uns das Ziel gesetzt, unseren Anteil elektrischer Energie aus erneuerbaren Quellen wie Wind und Sonne bis zum Jahr 2025 auf einen Anteil von 50 Prozent zu erhöhen. Deshalb stellen wir Standorte Schritt für Schritt auf grüne Energie um, wie die folgenden Beispiele zeigen:

Ökostrom:
Unser Standort in Österreich bezieht seine Energie aus einem regionalen Wasserkraftwerk und stellt so die Stromversorgung mithilfe grüner Energie sicher.

E-Mobilität:
Für die Logistik zwischen unserem Produktionsort München und unserem Warenlager in Maisach setzen wir auf emissionsfreie Elektrofahrzeuge und haben auch unsere Infrastruktur vor Ort entsprechend ausgebaut.

Photovoltaik:
An unserem Standort in Mexiko nutzen wir Solarenergie mit Hilfe einer eigenen Photovoltaikanlage. So erzielen wir deutliche Emissionseinsparungen in Höhe von 200 Tonnen CO2 pro Jahr.

Auch an anderen Standorten setzen wir auf grüne Energie: Eine weitere Photovoltaikanlage ist inzwischen an unserem indischen Fertigungsstandort in Betrieb. Und in München werden wir über unseren Versorger inzwischen fast komplett mit Strom aus einer externen Photovoltaikanlage versorgt.

2. Handprint:

Sustainabilty - Klüber Lubrication - Handprint

Hiermit bezeichnen wir unsere Maßnahmen, die eine nachhaltige Wertschöpfung bei unseren Kunden unterstützen.

Nachhaltigkeit fördern – Chancen kommender Generationen erhalten: In Bezug auf Nachhaltigkeit in der Industrie sind Unternehmen heute mehr denn je gefordert. Effizienz und Leistungsfähigkeit sicherzustellen und gleichzeitig mit Umwelt und Ressourcen verantwortungsvoll umzugehen, ist dabei die zentrale Herausforderung. Für uns sind diese Aspekte aber nicht zwingend Gegensätze, sondern lassen sich oft gemeinsam verwirklichen.

Unsere Spezialschmierstoffe sind Ergebnis intensiver Forschung und Entwicklung mit Blick auf die Anforderungen der Zukunft: Als ingenieurtechnisch ausgereifte und innovative Lösungen erfüllen sie durch gesteigerte Effizienz passgenau die Bedürfnisse und Anforderungen unserer Kunden.

Unsere Spezialschmierstoffe erzielen positive Wirkungen, indem sie

  1. Reibungswiderstände verringern
  2. Emissionen reduzieren
  3. natürliche Ressourcen schonen
  4. eine verbesserte Umweltverträglichkeit aufweisen
  5. den Entsorgungs- und Wiederaufbereitungsaufwand minimieren
  6. Maschinenlaufzeiten verlängern
  7. Betriebskosten senken

Mit unserem Know-how unterstützen wir Kunden weltweit in rund 20 Industrien und Marktsegmenten – darunter beispielsweise in der Automobilindustrie, in der Zement- und in der Lebensmittelindustrie. Wir betreuen Kunden umfassend und verlieren Umweltaspekte, Versorgungssicherheit und Ressourcenschonung nicht aus dem Blick.

Windindustrie:
Indem sie die Lebensdauer von Windrädern verlängern, können Spezialschmierstoffe Stromgestehungskosten für Windkraftanlagen deutlich senken und so ihre Wettbewerbsfähigkeit gegenüber anderen Energieressourcen verbessern.

Zementindustrie:
Unserem brasilianischen Kunden InterCement ist es mit Hilfe eines unserer Spezialschmierstoffe gelungen, Ressourcenverbrauch und Abfallmengen deutlich zu verringern und gleichzeitig die Lebensdauer seiner Maschinen entscheidend zu steigern.

Hydro Lubricants:
Unsere Schmierstoffe mit funktionellem Wasseranteil weisen äußerst niedrige Reibwerte auf und verbessern gleichzeitig die Arbeitssicherheit.

3. Nachhaltigkeits-Scorecard

Sustainabilty - Klüber Lubrication - Scorecard

Zur Verbesserung von Footprint und Handprint entlang des Lebenszyklus unserer Produkte setzen wir in der Produktentwicklung unsere Nachhaltigkeits-Scorecard ein.

Die Herausforderungen, die eine nachhaltige Unternehmensführung und -ausrichtung mit sich bringen, verstehen wir als Ansporn: Denn davon ausgehend entwickeln wir kreative, ingenieurtechnisch ausgereifte und innovative Prozesse und Lösungen für die Zukunft.

Spezialschmierstoffe auf Basis von Mineralölen oder natürlichen Ölen sind meistens keine reinen Verbrauchsmaterialien. Vielmehr handelt es sich um entscheidende Komponenten, die bei dynamischen Maschinen und Anlagen oder anderen Bauteilen den Betrieb erst ermöglichen. Bei der Konzeption und Entwicklung unserer Schmierstoffe ist unser Ziel die genaue Analyse aller relevanten operativen Prozesse bei der Neuentwicklung oder Modifikation von Produkten und Dienstleistungen im Hinblick auf ihre Nachhaltigkeit. Dabei berücksichtigen wir unsere gesamte Wertschöpfungskette.

Unsere Nachhaltigkeits-Scorecard für Innovationen ist ein bedeutender Schritt auf diesem Weg: Sie betrachtet den Lebenszyklus eines Produktes und seine angestrebten Produktmerkmale. Vorausschauend bewertet sie unsere gesamte Wertschöpfungskette hinsichtlich:

  1. Rohstoffen & Additiven
  2. Verarbeitung und Produktion
  3. Verpackung
  4. Transport
  5. Nutzen für den Kunden
  6. Abfallmanagement

Unser Footprint und der Kundennutzen werden in Beziehung gesetzt. Ist das Verhältnis ungünstig, wird ein Entwicklungsantrag in der Regel nicht weiterverfolgt.

Kontaktieren Sie uns

Sollten Sie noch weitere Fragen zu unserem Nachhaltigkeitskonzept oder unseren Produkten haben, nehmen Sie gerne jederzeit Kontakt zu uns auf.

Weitere Informationen über die Verarbeitung Ihrer Daten mittels Kontaktformular entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.