News

Klüber Lubrication AG (Schweiz) hinter den Kulissen - Teil 4

28. Juni 2018

Klüber Lubrication AG (Schweiz) hinter den Kulissen - Teil 4

In unserer Interview-Reihe stellen wir Ihnen heute unseren jüngsten Mitarbeiter vor. Erfahren Sie mehr über den spannenden Werdegang von Marc Lenzinger

Zehn Jahre sind sie schon ein Paar und immer noch unzertrennlich. Gemeinsam haben sie die kaufmännsiche Ausbildung mit Berufsmatura gemeistert und sind sieben Jahre später bei Klüber Lubrication gelandet. Die Rede ist von unserem jüngsten Mitarbeiter Marc Lenzinger und seinem Taschenrechner - dem Texas Instruments TI-30x IIS. In der Arbeit als Buchhalter muss man ein Gespühr für Zahlen haben - am Besten eine Vorliebe. Marc befasst sich bei Klüber tagtäglich mit der Kreditoren-und Debitorenbearbeitung, verwaltet das Mahnwesen und die Zahlungsläufe unserer Kunden. Aber auch intern gibt es Rechnungsabschlüsse welche durch seine Hände laufen. "Bei den Monats- und Quartalsabschlüssen ist jedes Mal besondere Konzentration gefragt - denn eine Null zu viel oder zu wenig kann viel verändern - da bin ich froh, dass meine Kolleginnen und Kollegen Verständnis haben wenn man sich mal nicht beim Small Talk beteiligen kann" so Marc.

An der Arbeit bei Klüber schätzt er die Flexibilität und die vielen Weiterbildungsmöglichkeiten welche finanziell und zeitlich unterstützt werden. Selbst absolviert Marc gerade eine Weiterbildung zum Sachbearbeiter Rechnungswesen. Hier lernt er unter Anderem die finanzielle Führung und Kostenrechnung, welche indirekt mit dem Umgang von unterschiedlichen Zahlungsbedingungen diverser Kunden zusammenhängen. Speziell in der Schweiz stellt dies eine grosse Herausforderung dar. Nicht zuletzt auf Grund der geografischen Lage - ob in der Deutschschweiz, angrenzend zu Frankreich oder im Tessin - jeder hat dort andere Vorstellungen wenn es um Zahlungsbedingungen geht. Aber gerade diese Diversität macht die Arbeit auch spannend für Marc.

Als positives Merkmal für Klüber emfindet Marc die Möglichkeit durch die verschiedenen Standorte und die internationale Positionierung, überall auf der Welt arbeiten zu können. "Nichtsdestotrotz Dähei isches doch am schönschte“- also bleibe ich lieber in der Schweiz" - so Marc.

Die Zukunft von Klüber sieht Marc stabil bis wachsend. Merklich verfolgt die Firma Ihre Ziele und schafft es sie ihren Angestellten zu vermitteln und zu erreichen, dass jeder dabei seinen Beitrag leistet.