Sichere Produktion mit H1-Schmierstoffen

Als globaler Schmierstoff-Spezialist für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie bietet Ihnen Klüber Lubrication eine breite Palette leistungsfähiger Spezialschmierstoffe mit NSF-H1-Registrierung sowie der Zertifizierung nach ISO 21469.

Als globaler Schmierstoff-Spezialist für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie bietet Ihnen Klüber Lubrication eine breite Palette leistungsfähiger Spezialschmierstoffe mit NSF-H1-Registrierung sowie der Zertifizierung nach ISO 21469.

Schmierstoffe in der Lebensmittelindustrie müssen den lebensmittelrechtlichen Bestimmungen entsprechen, physiologisch einwandfrei, geruchs- und geschmacksneutral sein.

Bei Klüber Lubrication haben wir deshalb Schmieröle und Schmierfette entwickelt, die nach ISO 21469 zertifiziert sowie NSF H1, 3H und HT1 registriert sind. Mit ihnen senken Sie Ihre Kosten und steigern darüber hinaus Effizienz und Anlagenverfügbarkeit.

Als Mitglied der EHEDG (European Hygienic Engineering & Design Group) wissen wir um Ihre Herausforderungen und unterstützen Sie aktiv, dabei, sie zu meistern.

Nonfood Compounds Listings

play_arrow

Zertifizierungen

Allergene: Um den Verbraucher vor Lebensmittelallergien zu schützen, hat der Gesetzgeber die Verordnung EU-VO 1169/2011 vom 25.10.2011 zur Ausweisung bestimmterallergener Inhaltsstoffe auf den Etiketten von Lebensmitteln erlassen. Alle H1-Schmierstoffe von Klüber Lubrication sind bezüglich eines Allergen-Übertragungsrisiko geprüft.

E.H.E.D.G: Die European Hygienic Engineering Design Group ist ein Zusammenschluss von Maschinenherstellern, Lebensmittelindustrie, Forschungsinstituten und Behörden. Das Ziel der EHEDG ist die Förderung der Lebensmittelsicherheit durch die Verbesserung der Hygienetechnik und Planung in allen Bereichen der Lebensmittelproduktion.

H1-Schmierstoffe werden dort verwendet, wo es zu einem gelegentlichen oder gar zu einem technisch unvermeidbaren Kontakt des Schmierstoffes mit Lebensmittelprodukten kommen. Das gilt auch für die Futtermittelindustrie.

H2: Die Bezeichnung für Schmierstoffe, die NICHT in Kontakt mit Lebensmitteln kommen dürfen, genügen nicht dem HACCP

H3: Die Bezeichnung für Schmierstoffe, die als Korrosionsschutz für Haken und Messer verwendet werden und als lösliche Öle definiert sind. 

3H ist die Bezeichnung für Schmierstoffe und Formtrennschmierstoffe, die mit dem Lebensmittel in Kontakt kommen.

HACCP (=Hazard Analysis and Critical Control Points ) ist ein klar strukturiertes und auf präventive Maßnahmen ausgerichtetes Werkzeug. Es dient der Vermeidung von Gefahren im Zusammenhang mit Lebensmitteln, die zu einer Erkrankung von Konsumenten führen können.

ISO 21469 ist eine internationale Norm, die die Hygieneanforderungen über den gesamten Lebenszyklus eines H1-Schmierstoffes wie Rezeptur, Herstellung, Abfüllung, Lagerung, Verpackung und Gebrauch festgelegt. 

NSF ist eine Organisation in den USA, die international H1-Schmierstoffe erfasst und entsprechende Listen mit registrierten Produkten veröffentlicht.

NSF K1 und K3: Lösungsmittel basierende Reiniger und Entfetter für die Anwendung in der Lebensmittelindustrie.

Erfahren Sie mehr und fordern Sie die komplette Übersicht an.

Interview: Schmierstoffe für die Lebensmittelindustrie

  • Klüber Lubrication ist einer der weltweit führenden Hersteller von Spezialschmierstoffen. Gerade in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie müssen Schmierstoffe sicher für den Verbraucher sein und die gleiche Leistungsfähigkeit wie konventionelle Schmierstoffe haben. Wir befragten die Experten von Klüber Lubrication Austria zu den Anforderungen, die ein Schmierstoff in der Lebensmittelindustrie erfüllen muss:

    Jetzt ansehen

Damit keine Frage offen bleibt

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.