Prozessschmierstoffe

Richtige Wahl des Schmierstoffs bei Prozessen der Metallumformung

Bei Prozessen der Metallumformung ist der richtige Schmier- und Trennstoff ein wesentlicher Performance-Faktor. So wichtig der Schmierstoff für den Umformprozess an sich ist, so wichtig ist es auch, daß er Folgeprozesse nicht beeinträchtigt.

Prozessschmierstoffe müssen sich also leicht applizieren und nach dem Umformen auch wieder entfernen lassen – im Idealfall sogar „spurlos“ verschwinden („Fluchtöle“)

Mit unseren Spezialprodukten können wir dazu beitragen, dass Ihre Umformprozesse wirtschaftlicher verlaufen, sei es durch geringen Verbrauch, geringeren Verschleiß oder einfachere Nachbehandlung.

Welche Art von Hilfsstoff Sie wählen, hängt in erster Linie vom Umformprozess ab. Bei Schneid-, Stanz- oder Biegeprozessen z.B. bewähren sich oft rückstandsfreie oder -arme Produkte auf Lösemittelbasis, während bei der Warmumformung klasischerweise Öle mit Festschmierstoff (klassisch: Graphit) benötigt werden.

Umformen - länger produzieren mit geringeren Rückständen

Neben der Qualität und Maßhaltigkeit der Fertigteile kommt es zudem auf möglichst lange Standzeiten der Werkzeuge bzw. Gesenke an. Außerdem gilt es, Rückstände und Aufbauten minimal zu halten.

Unser Produktpalette für Umformprozesse umfasst Öle mit und ohne Lösemittel, Graphit-Öle und Suspensionen, innovative Lacke auf Wasserbasis sowie Pulverprodukte, die Ihnen ermöglichen, Ihre Anlagen wirtschaftlicher zu betreiben.

Diese Prozessschmierstoffe könnten Sie interessieren:

Klübertec CM 6 (Öle für Kaltumformung)
Klübertec ST („Fluchtöle“ auf Lösemittelbasis)
Klüberpress E 2-802 (Pulverförmiges Trennmittel für die Aluminium-Extrusion)
Klüberpress HF 2 (Schmiedefluids)
PRESSPATE (Pasten zum Tiefziehen und Rohrbiegen)
Klüberplus S11 (Hochtemperatur-Trennlack)

Möchten Sie mit uns über Ihre Anforderungen an Trennmittel sprechen? Über diese Seite gelangen Sie zu Ihrem Ansprechpartner.