Pressemitteilungen

Chinesische Strafverfolgungsbehörden gehen gegen Produktfälschungen vor

06. Februar 2019

Chinesische Strafverfolgungsbehörden gehen gegen Produktfälschungen vor

Polizei und Klüber Lubrication decken Fälscherwerkstatt auf

Die chinesischen Strafverfolgungsbehörden haben in der Provinz Guangdong ein Fälschernetzwerk aufgedeckt, das Produkte und Verpackungen des führenden deutschen Spezialschmierstoffherstellers Klüber Lubrication in großer Zahl nachgemacht hat. Aufgrund ihrer gründlichen Ermittlungsarbeit konnten die chinesische Behörden ein Unternehmen aufspüren, das ein landesweites illegales Netzwerk zur Rohstofffertigung, Verteilung und Abfüllung sowie an Verpackungszulieferer und Lagerhäuser unterhielt und diese Aktivitäten hinter Tarnfirmen verbarg.

 

Es ist der herausragenden Unterstützung der chinesischen Strafverfolgungsbehörden zu verdanken, dass dieser Vorfall aufgedeckt werden konnte. Das Ministerium für Öffentliche Sicherheit hatte die Polizei in Guangdong mit der Ermittlung beauftragt, so dass letztes Jahr ein entsprechender Großeinsatz durchgeführt werden konnte. Klüber Lubrication sowie der Mutterkonzern Freudenberg begrüßen die mehrjährige fruchtbare und offene Zusammenarbeit mit den chinesischen Sicherheitsbehörden und der deutschen Botschaft.

 

Es wurden gefälschte Klüber Lubrication Produkte im Wert von über drei Millionen RMB (ca. 400 000 Euro) sichergestellt ebenso wie große Mengen von unbenutztem Verpackungsmaterial, Etiketten, Buchführungs- und Lieferunterlagen. Die vorgefundenen gefälschten Verpackungen ahmen die Originalverpackungen von Klüber Lubrication nach. Die Ähnlichkeit mit den Originalverpackungen war sehr groß und die Fälschung für Kunden daher schwer zu erkennen. Die Qualität der darin enthaltenen Produkte ist sehr schlecht und entspricht weder den Standards von Klüber Lubrication noch den Anforderungen der Kunden und der Märkte.

 

Immer wieder wenden sich chinesische Kunden an Klüber Lubrication, um sich die Echtheit von Lieferungen bestätigen zu lassen, wenn Zweifel bestehen, ob es sich um echte Markenprodukte von Klüber Lubrication handelt. Das Unternehmen unterstützt seine Kunden mit gründlichen chemischen Analysen und Leistungsprüfungen, um die Qualität der Produkte zu verifizieren, damit Kunden ihren Betrieb ohne Beeinträchtigung ihres eigenen Qualitätsmanagements aufrechterhalten können.

 

Wie andere führende Marken sieht sich auch Klüber Lubrication Verletzungen seiner geistigen Eigentumsrechte ausgesetzt. Am schwerwiegendsten ist das Problem gefälschter Produkte. Spezialschmierstoffe werden für die spezifischen Anforderungen der Kunden entwickelt und hergestellt. Sie unterstützen sie darin, hohe Betriebssicherheit und Effizienz zu erreichen, Energie zu sparen, Ressourcen zu schonen und Unternehmenswerte zu erhalten. Die Verwendung von ungeeigneten Produkten stellt auch ein großes Sicherheitsrisiko für die Anwender dar, da während der Lebensdauer von Geräten und Maschinen plötzliche Fehlfunktionen auftreten können. Außerdem können gefälschte Schmierstoffe den Betrieb und das Qualitätsmanagement von Kunden gefährden und in finanziellen Risiken resultieren. So kalkuliert man beispielsweise für jede Minute unerwarteten Produktionsstillstands in der Automobilindustrie einen Verlust von knapp 20 000 Euro.

 

Um Kunden die Möglichkeit zu geben, die Echtheit von Produkten an Ort und Stelle zu überprüfen und so ihren Betrieb zu schützen, bietet Klüber Lubrication unter der Bezeichnung „MyKlüber“ seinen Kunden in China jetzt ein digitales Verifizierungswerkzeug an. „MyKlüber“ ist eine App für das Smartphone, mit deren Hilfe Kunden durch Einscannen eines Codes auf der Klüber Lubrication Originalverpackung sofort bei Wareneingang oder vor Verwendung die Authentizität der Verpackung prüfen sowie Produktinformationen und Sicherheitsdatenblätter herunterladen können. Die verwendete innovative NFC (Near Field Communication)-Technologie verhindert, dass Fälschungen in den Betrieb und damit die Wertschöpfungskette gelangen.

 

NFC ermöglicht eine sichere einseitige und wechselseitige Kommunikation zwischen Endgeräten und eignet sich für zahlreiche Anwendungen wie z.B. kontaktlose Bezahlung, soziale Netzwerke oder elektronische Identitäts-Dokumente. Diese Technologie wird in der Spirituosen-, Luxusgüter- und Textilindustrie bereits zum Schutz vor Fälschungen eingesetzt. Das Kommunikationsprotokoll und die Verschlüsselung der NFC-Technologie verbindet kundenfreundlichen Bedienkomfort mit hoher Sicherheit.

 

“MyKlüber” ist kostenfrei verfügbar und derzeit in chinesischen App-Stores wie Baidu, Huawei oder Tencent für Android-Smartphones erhältlich. Eine iPhone-Version wird Anfang 2019 herauskommen. Bei Fragen zu "MyKlüber" steht Ihnen unser Team unter MyKlueber@cn.klueber.com gerne zur Verfügung.

Über Klüber Lubrication

Klüber Lubrication ist einer der weltweit führenden Hersteller von Spezialschmierstoffen und bietet tribologische High-end-Lösungen für nahezu alle Industrien und in alle regionalen Märkte. Die Produkte werden überwiegend nach speziellen Kundenanforderungen entwickelt und hergestellt. In 90 Jahren hat sich Klüber Lubrication durch hochwertige Spezialschmierstoffe, intensive Beratung und weit reichende Serviceleistungen einen herausragenden Ruf im Markt erarbeitet. Das Unternehmen verfügt über alle gängigen Zertifizierungen und ein in der Schmierstoffindustrie nahezu einzigartiges Prüffeld.

Klüber Lubrication, 1929 in München als Einzelhandelsunternehmen für Mineralölprodukte gegründet, gehört heute zur Freudenberg Chemical Specialities SE & Co. KG, einem Teilkonzern der Freudenberg-Gruppe, Weinheim. Klüber Lubrication beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter in über 30 Ländern.

Weitere Informationen unter http://www.klueber.com

Über Freudenberg Chemical Specialities

Freudenberg Chemical Specialities entwickelt, produziert und vertreibt chemische Spezialitäten. Um nah an seinen Kunden zu sein, ist das Unternehmen mit seinen fünf Marken Klüber Lubrication, Chem-Trend, OKS, SurTec und Capol weltweit am Markt präsent. Freudenberg Chemical Specialities ist einer der weltweit führenden Hersteller von Spezialschmierstoffen, Trennmitteln, chemotechnischen Wartungsprodukten und Lösungen für die Oberflächen- und Galvanotechnik. Mit Hauptsitz in München, Deutschland, ist das Unternehmen in rund 40 Ländern mit eigenen Gesellschaften vertreten. Im Jahr 2015 beschäftigte die Geschäftsgruppe etwa 3.300 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Umsatz von rund 960 Millionen Euro.

Weitere Informationen unter http://www.fcs-muenchen.de

 

Pressekontakt:

Roy Li
Freudenberg Regional Corporate Center Asia
Corporate Communications
Tel. +86 (21) 5036 6796
Fax +86 (21) 5036 6802

E-Mail: mailto:roy.li@freudenberg.com.cn

Sara Li
Klüber Lubrication China
Marketing Communication Manager
Tel. +86 (21) 69225666-8651
 

E-Mail: mailto:sara.li@cn.klueber.com