Pressemitteilungen

Zuverlässige Schmierung von Aktuatoren in Automobilkomponenten

07. Februar 2017

Zuverlässige Schmierung von Aktuatoren in Automobilkomponenten

Neue, passgenaue Schmierstoffreihe mit hoher Langzeitstabilität.

Aktuatoren sind Antriebselemente, die elektrische Signale in mechanische Bewegung umsetzen. Damit Aktuatoren jedoch zuverlässig ihre Funktion erfüllen können, müssen die darin enthaltenen kleinen mechanischen Komponenten zuverlässig geschmiert werden. Zahlreiche Anwendungen im Automobilbereich verwenden heute elektromechanische Antriebselemente in den Bereichen Bremse, Lenkung und Kupplung. Dabei sind die Betriebsbedingungen je nach Anwendung jedoch unterschiedlich und betreffen zum Beispiel sehr hohe oder tiefe Temperaturen, hohe Drehzahlen oder Beschleunigungen mit kleinen Stellbewegungen. Klüber Lubrication hat jetzt eine Reihe spezieller Schmierstoffe für die Lebensdauerschmierung von Aktuatoren entwickelt, die ganz gezielt auf die Lebensdaueranforderungen im Automobilbereich abgestimmt sind.

„Unsere neuen Spezialfette zur Schmierung von Aktuatoren zeichnen sich durch Langzeitstabilität über eine Dauer von 15 Jahren aus, natürlich ohne Nachschmierung“, erklärt Cornelia Recker, von der Business Unit Bearing Industry bei Klüber Lubrication. „Bei den Anwendungsgebieten handelt es sich zumeist um lineare Antriebseinheiten, aber auch um Wälzlager in Elektromotoren oder elektromagnetische Ventile sowie Komponenten in der Motorsteuerung und in Komfortsystemen. Da diese Bauteile nicht nachgeschmiert werden, ist ihre zuverlässige Funktion von höchster Bedeutung.“

Hoher Verschleißschutz für Brake-by-Wire Komponenten

Für hohe Zuverlässigkeit über einen weiten Gebrauchstemperaturbereich, wie zum Beispiel in elektromechanischen Bremsen und Parkbremssystemen wurde Klübersynth BR 46-82 konzipiert. Auch bei dauerhaft hohen Temperaturen bis 180 Grad Celsius und bei Tieftemperaturen bis minus 40 Grad Celsius bietet dieses Langzeitschmierfett einen guten Verschleißschutz in Kugelgewindetrieben und weiteren Antriebskomponenten. Das Grundöl ist mit den gängigen Bremsflüssigkeiten und EPDM-Dichtungen verträglich. Klübersynth BR 46-82 stellt eine kostengünstige Alternative zu Fetten auf Basis perfluorierter Öle dar.

Spezialschmierfett für Leichtlauf im Wälzkontakt in elektromechanischen Antriebssystemen

Im Automobilbereich müssen Komponenten wie Wälzlager, Kugelgewindespindeln und Kleingetriebe ein niedriges Anlaufmoment aufweisen, auch bei tiefen Temperaturen. Die Verwendung spezieller Dichtungen stellt zudem immer höhere Anforderung an die Verträglichkeit von Schmierstoffen. Das neue Klübersynth BR 46-32 wurde passgenau für die Langzeitschmierung von Komponenten mit Wälzkontakt entwickelt. Das niedrigviskose Spezialfett verfügt über ein gutes Tieftemperaturverhalten bis minus 45 Grad Celsius mit niedrigem Reibmoment und kann deshalb auch zur Energieeffizienz beitragen. Auch Klübersynth BR 46-32 ist verträglich zu EPDM-Materialien und Bremsflüssigkeiten.

Temperaturbeständiges Spezialfett mit Festschmierstoff-Additiven

Kupplungs- und Bremsaktuatoren sind mit Planetenwälzgewindetrieben oder Kugelgewindetrieben ausgestattet, in denen kleine Anstellbewegungen mit hoher Beschleunigung erzielt werden. Das neue Klübersynth BR 46-32 F wurde speziell für diese besonderen Anforderungen entwickelt. Sein niedrigviskoses Grundöl sorgt für einen sehr guten Leichtlauf bei niedrigen Temperaturen, während die hervorragende Oxidationsstabilität einen sicheren Gebrauch bei hohen Temperaturen ermöglicht. Das Spezialschmierfett dient der Lebensdauerschmierung, ausgewählte Additive und Festschmierstoffe sorgen für einen guten Verschleißschutz bei Gleitbewegungen. Klübersynth BR 46-32 F wurde speziell auf die gute Verträglichkeit mit EPDM-Elastomeren abgestimmt, da es den gleichen Grundöltyp enthält, wie die beiden anderen Spezialschmierfette der Klübersynth BR 46-Reihe.

 

Über Klüber Lubrication

Klüber Lubrication ist einer der weltweit führenden Hersteller von Spezialschmierstoffen und bietet tribologische High-end-Lösungen für nahezu alle Industrien und in alle regionalen Märkte. Die Produkte werden überwiegend nach speziellen Kundenanforderungen entwickelt und hergestellt. In mehr als 80 Jahren hat sich Klüber Lubrication durch hochwertige Spezialschmierstoffe, intensive Beratung und weit reichende Serviceleistungen einen herausragenden Ruf im Markt erarbeitet. Das Unternehmen verfügt über alle gängigen Zertifizierungen und ein in der Schmierstoffindustrie nahezu einzigartiges Prüffeld.

Klüber Lubrication, 1929 in München als Einzelhandelsunternehmen für Mineralölprodukte gegründet, gehört heute zur Freudenberg Chemical Specialities SE & Co. KG, einem Teilkonzern der Freudenberg-Gruppe, Weinheim. Klüber Lubrication beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter in über 30 Ländern.

 

Über Freudenberg Chemical Specialities

Freudenberg Chemical Specialities entwickelt, produziert und vertreibt chemische Spezialitäten. Um nah an seinen Kunden zu sein, ist das Unternehmen mit seinen fünf Marken Klüber Lubrication, Chem-Trend, OKS, SurTec und Capol weltweit am Markt präsent. Freudenberg Chemical Specialities ist einer der weltweit führenden Hersteller von Spezialschmierstoffen, Trennmitteln, chemotechnischen Wartungsprodukten und Lösungen für die Oberflächen- und Galvanotechnik. Mit Hauptsitz in München, Deutschland, ist das Unternehmen in rund 40 Ländern mit eigenen Gesellschaften vertreten. Im Jahr 2015 beschäftigte die Geschäftsgruppe etwa 3.300 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Umsatz von rund 960 Millionen Euro.

 

Pressekontakt:
Klüber Lubrication München SE & Co. KG
Andreas Hasslinger, Marketing Communications
Geisenhausenerstr. 7
81379 München
Tel.: 089 / 78 76-467
E-Mail: andreas.hasslinger@klueber.com

mediaconnect
Michael Jurischka
Gotzkowskystr. 11
10555 Berlin
Tel.: 030 / 28 44 95 95
E-Mail: m.jurischka@mediaconnect-berlin.de