Pressemitteilungen

Kontamination durch MOSH MOAH in der Lebensmittelindustrie minimieren

12. März 2018

Kontamination durch MOSH MOAH in der Lebensmittelindustrie minimieren

Klüber Lubrication auf der Anuga FoodTec 2018

Klüber Lubrication präsentiert auf der Anuga FoodTec 2018 verschiedene Wege, durch professionelles Schmierstoff-Management Kontaminationen zu minimieren

Die Minimierung des Kontaminationsrisikos durch unerwünschte Substanzen ist ein zentrales Anliegen jedes lebensmittelverarbeitenden Unternehmens. Die Gesetzgebungsbehörden fordern strengere Kontrollen, daher müssen alle Unternehmen in der Lebensmittelversorgungskette, von der Landwirtschaft bis zu den Verkaufsstellen, eine tiefgehende interne Analyse ihrer Produktions-, Wartungs- und Reinigungsprozesse entwickeln.

Neben seinen neuesten Produktentwicklungen zeigt Klüber Lubrication auf der Anuga FoodTec 2018, wie mit den passgenauen Spezialschmierstoffen und Serviceleistungen des Tribologieexperten das Risiko von Kontaminationen im Verarbeitungsprozess minimiert werden kann. Wege dazu sind:

  • die Anwendung von Minimalmengenschmierung
  • qualitativ hochwertige Produkte und Serviceleistungen
  • hohe Sicherheitsstandards
In der Herstellung bessere Ergebnisse erzielen

„Themen wie MOSH MOAH sorgen derzeit für Verunsicherung unter den Herstellern, da bereits geringe Spuren dieser Stoffe teure Rückrufaktionen und Imageschäden zur Folge haben können“, erklärt Paolo Spolaore, Global Market Manager Food Industry bei Klüber Lubrication. „Zwar scheinen die Schmierstoffe, die in den Maschinen zur Verarbeitung von Lebensmitteln verwendet werden, nicht zu den Hauptquellen für mögliche Verunreinigungen zu gehören. Dennoch werden die durch ein hochprofessionelles Schmierstoffmanagement erzielbaren Verbesserungen auch von vielen der renommiertesten Schmierstoffhersteller weit unterschätzt.“

Die Produkte von Klüber Lubrication sind auf Minimalmengenschmierung angelegt. Somit reichen bereits sehr geringe Mengen aus, um die gewünschte Schmierwirkung zu erzielen. Der sparsame Schmierstoffverbrauch führt gleichzeitig zu einem reduzierten Bedarf an Energie und Wasser, was zusätzlich zu mehr Nachhaltigkeit im Unternehmen beiträgt.

Die Spezialschmierstoffe von Klüber Lubrication für die Lebensmittelindustrie erfüllen entsprechend den Empfehlungen der European Food Safety Authority die höchsten Hygienestandards. Zum Portfolio des Tribologieexperten gehören hochwertige, passgenaue Spezialschmierstoffe für alle Anwendungen in der Lebensmittelindustrie, die entsprechend den höchsten Sicherheitsstandards NSF H1-registriert und nach ISO 21469 zertifiziert sind. Qualitativ hochwertige Serviceleistungen, beispielsweise regelmäßige Schmierstoffanalysen, helfen darüber hinaus dabei, das Risiko einer Kontamination frühzeitig zu erkennen und zu beseitigen.

Klüber Lubrication auf der Messe

Auf der Anuga FoodTec 2018 stehen die Experten von Klüber Lubrication in Halle 10.2, Stand D050 gerne für alle Fragen zu den Themen Lebensmittelsicherheit, Nachhaltigkeit und Produkteffizienz zur Verfügung.

 

Über Klüber Lubrication

Klüber Lubrication ist einer der weltweit führenden Hersteller von Spezialschmierstoffen und bietet tribologische High-end-Lösungen für nahezu alle Industrien und in alle regionalen Märkte. Die Produkte werden überwiegend nach speziellen Kundenanforderungen entwickelt und hergestellt. In mehr als 80 Jahren hat sich Klüber Lubrication durch hochwertige Spezialschmierstoffe, intensive Beratung und weit reichende Serviceleistungen einen herausragenden Ruf im Markt erarbeitet. Das Unternehmen verfügt über alle gängigen Zertifizierungen und ein in der Schmierstoffindustrie nahezu einzigartiges Prüffeld.

Klüber Lubrication, 1929 in München als Einzelhandelsunternehmen für Mineralölprodukte gegründet, gehört heute zur Freudenberg Chemical Specialities SE & Co. KG, einem Teilkonzern der Freudenberg-Gruppe, Weinheim. Klüber Lubrication beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter in über 30 Ländern.

 

Über Freudenberg Chemical Specialities

Freudenberg Chemical Specialities entwickelt, produziert und vertreibt chemische Spezialitäten. Um nah an seinen Kunden zu sein, ist das Unternehmen mit seinen fünf Marken Klüber Lubrication, Chem-Trend, OKS, SurTec und Capol weltweit am Markt präsent. Freudenberg Chemical Specialities ist einer der weltweit führenden Hersteller von Spezialschmierstoffen, Trennmitteln, chemotechnischen Wartungsprodukten und Lösungen für die Oberflächen- und Galvanotechnik. Mit Hauptsitz in München, Deutschland, ist das Unternehmen in rund 40 Ländern mit eigenen Gesellschaften vertreten. Im Jahr 2015 beschäftigte die Geschäftsgruppe etwa 3.300 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Umsatz von rund 960 Millionen Euro.

 

Pressekontakt: