Pressemitteilungen

Umweltschonender Allrounder für die raue See

26. September 2016

Umweltschonender Allrounder für die raue See

Neues Vielzweckfett schützt Wälz- und Gleitlager vor Korrosion und Verschleiß auch bei tiefen Temperaturen

Salzhaltige Luft, eisige Temperaturen, stürmische Winde und hoher Wellengang – die rauen Umweltbedingungen auf hoher See stellen für die Lager an Kränen, Winden, Umlenkrollen und Ruderanlagen eine hohe Belastung dar. Passgenau für die umweltverträgliche Schmierung von Wälz- und Gleitlagern unter extremen maritimen Bedingungen hat Klüber Lubrication nun den neuen, biologisch vollständig abbaubaren Hochleistungsschmierstoff Klüberbio BM 32-142 entwickelt. Neben dem EU Ecolabel erfüllt Klüberbio BM 32-142 die Anforderungen an einen umweltverträglichen Schmierstoff "Environmentally Acceptable Lubricant (EAL)" bezüglich biologischer Abbaubarkeit, Toxizität und Bioakkumulation, die die US-Umweltschutzbehörde EPA für das „2013 Vessel General Permit“ festgelegt hat

„Eine ausgezeichnete Umweltverträglichkeit der Schmierstoffe ist für die Betreiber ebenso wichtig wie deren hervorragender Verschleißschutz, gutes Korrosionsverhalten und hohes Lasttragevermögen“, erklärt Dirk Fabry, Business Development Manager für Marine von Klüber Lubrication. „Mit Klüberbio BM 32-142 ist uns die Entwicklung eines echten Allrounders für alle umweltsensiblen Anwendungen an Bord gelungen.“

Speziell für die Schmierung von Wälz- und Gleitlagern mit hoher Flächenpressung entwickelt, ermöglicht das neue Vielzweckfett durch sein sehr gutes Tieftemperaturverhalten den Betrieb auch bei sehr niedrigen Umgebungstemperaturen bis zu minus 40 Grad Celsius. Für den hohen Verschleiß- und Korrosionsschutz sorgen ausgewählte Additive. So trägt Klüberbio BM 32-142 zu erweiterten Wartungsintervallen und einer verlängerten Bauteillebensdauer bei.

 

Über Klüber Lubrication

Klüber Lubrication ist einer der weltweit führenden Hersteller von Spezialschmierstoffen und bietet tribologische High-end-Lösungen für nahezu alle Industrien und in alle regionalen Märkte. Die Produkte werden überwiegend nach speziellen Kundenanforderungen entwickelt und hergestellt. In mehr als 80 Jahren hat sich Klüber Lubrication durch hochwertige Spezialschmierstoffe, intensive Beratung und weit reichende Serviceleistungen einen herausragenden Ruf im Markt erarbeitet. Das Unternehmen verfügt über alle gängigen Zertifizierungen und ein in der Schmierstoffindustrie nahezu einzigartiges Prüffeld.

Klüber Lubrication, 1929 in München als Einzelhandelsunternehmen für Mineralölprodukte gegründet, gehört heute zur Freudenberg Chemical Specialities SE & Co. KG, einem Teilkonzern der Freudenberg-Gruppe, Weinheim. Klüber Lubrication beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter in über 30 Ländern.

Über Freudenberg Chemical Specialities

Freudenberg Chemical Specialities entwickelt, produziert und vertreibt chemische Spezialitäten. Um nah an seinen Kunden zu sein, ist das Unternehmen mit seinen fünf Marken Klüber Lubrication, Chem-Trend, OKS, SurTec und Capol weltweit am Markt präsent. Freudenberg Chemical Specialities ist einer der weltweit führenden Hersteller von Spezialschmierstoffen, Trennmitteln, chemotechnischen Wartungsprodukten und Lösungen für die Oberflächen- und Galvanotechnik. Mit Hauptsitz in München, Deutschland, ist das Unternehmen in rund 40 Ländern mit eigenen Gesellschaften vertreten. Im Jahr 2015 beschäftigte die Geschäftsgruppe etwa 3.300 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Umsatz von rund 960 Millionen Euro.

Pressekontakt:

Klüber Lubrication München SE & Co. KG
Andreas Hasslinger, Marketing Communications
Geisenhausenerstr. 7
81379 München
Tel.: 089 / 78 76-467
E-Mail: andreas.hasslinger@klueber.com

mediaconnect
Michael Jurischka
Gotzkowskystr. 11
10555 Berlin
Tel.: 030 / 28 44 95 95
E-Mail: m.jurischka@mediaconnect-berlin.de