Pressemitteilungen

Einfaches Lösen von Schraubverbindungen – auch nach Jahren

22. September 2014

Einfaches Lösen von Schraubverbindungen – auch nach Jahren

Das Montagefett STABURAGS NBU 30 PTM von Klüber Lubrication hat sich speziell bei Anwendungen mit engem Reibwertfenster und hohem Feuchtigkeitseinfluss bewährt

München, 23. September 2014 – Die zahlreichen in Schienenfahrzeugen und ihren Komponenten verwendeten Schrauben haben sehr oft eine sicherheitsrelevante Funktion und müssen enge Reibwertfenster einhalten - laut der DIN 25201 “Schraubverbindungen für Schienenfahrzeuge“ oder der VDI 2230 liegt dieses Fenster zwischen 0,09 < µ > 0,14.

„Unser in der Praxis bewährter Montagefett STABURAGS NBU 30 PTM erfüllt diese Anforderung. Das wurde durch umfangreiche Prüfungen mit M 16x 100 – 8.8 Schrauben am Schraubenprüfstand bestätigt“, erklärt Thomas Kamprath, Marktmanager Bahn bei Klüber Lubrication. „Um die erforderliche Vorspannkraft von Schraubverbindungen zu erzielen, spielt der Gesamtreibwert eine entscheidende Rolle“, so Kamprath. „Besonders Schrauben, die bei Revisionen gelöst werden, sollten sich nach längerem Betrieb auch wieder lösen lassen. Das wird durch die sehr gute Wasser- und Medienbeständigkeit von STABURAGS NBU 30 PTM ermöglicht.“

Im Bereich des Drehgestells sind diese Merkmale von STABURAGS NBU 30 PTM besonders gefordert. Für die Verwendung in Bremsen liegt eine Freigabe von Knorr Bremse, dem Weltmarktführer für Bahnbremsen vor. Aber auch andere namhafte internationale Unternehmen wie beispielsweise Deutsche Bahn, S.N.C.F., SBB, Siemens Mobility, Bombardier Transportation, Alstom Transportation oder Stadler Rail setzen bei der Schraubenschmierung auf STABURAGS NBU 30 PTM.


Über Klüber Lubrication
Klüber Lubrication ist einer der weltweit führenden Hersteller von Spezialschmierstoffen und bietet tribologische High-end-Lösungen für nahezu alle Industrien und in alle regionalen Märkte. Die Produkte werden überwiegend nach speziellen Kundenanforderungen entwickelt und hergestellt. In mehr als 80 Jahren hat sich Klüber Lubrication durch hochwertige Spezialschmierstoffe, intensive Beratung und weit reichende Serviceleistungen einen herausragenden Ruf im Markt erarbeitet. Das Unternehmen verfügt über alle gängigen Zertifizierungen und ein in der Schmierstoffindustrie nahezu einzigartiges Prüffeld.
Klüber Lubrication, 1929 in München als Einzelhandelsunternehmen für Mineralölprodukte gegründet, gehört heute zur Freudenberg Chemical Specialities SE & Co. KG, einem Teilkonzern der Freudenberg-Gruppe, Weinheim. Klüber Lubrication beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter in über 30 Ländern.

Über Freudenberg Chemical Specialities
Die Freudenberg Chemical Specialities München wurde 2004 als neue Geschäftsgruppe innerhalb der Unternehmensgruppe Freudenberg, Weinheim gegründet – einem in Familienbesitz befindlichen, diversifizierten Technologieunternehmen mit einer Geschichte von über 160 Jahren. Die Freudenberg Chemical Specialities verfügt über eine schlanke, marktorientierte Organisation mit Geschäftsleitung und Konzernfunktionen. Die Geschäftsgruppe hat zum Ziel, innerhalb ihres Tätigkeitsbereichs Innovationspotentiale zu fördern und die weltweite Marktführerschaft im Bereich Spezialschmierstoffe und Trennmittel auszubauen. Die Geschäftsgruppe besteht aus fünf weitgehend unabhängigen Unternehmensbereichen, die in über 50 Ländern tätig sind: Klüber Lubrication, Chem-Trend, SurTec, Capol und OKS.

Pressekontakt:
Klüber Lubrication München SE & Co. KG
Andreas Hasslinger, Marketing Communications
Geisenhausenerstr. 7
81379 München
Tel.: 089 / 78 76-467
E-Mail: andreas.hasslinger@klueber.com

mediaconnect
Michael Jurischka
Gotzkowskystr. 11
10555 Berlin
Tel.: 030 / 28 44 95 95
E-Mail: m.jurischka@mediaconnect-berlin.de