Pressemitteilungen

Abgestimmt, getestet und umweltschonend

29. Februar 2012

Abgestimmt, getestet und umweltschonend

Neues Stevenrohröl erweitert das Sortiment an biologisch leicht abbaubaren Spezialölen für die maritime und Offshore Industrie

Immer mehr Reeder und Zulieferer von maritimen und Offshore Anlagen haben bei ihren Aktivitäten die Umwelt im Blick. Dies beeinflusst auch die Auswahl der Schmierstoffe, die in Schiffen und maschineller Ausrüstung verwendet werden. Mit Spezialschmierstoffen, die nachhaltige und profitable Gesamtlösungen ermöglichen, unterstützt Klüber Lubrication Schiffseigner, OEM und Schiffsbetreiber dabei, ihre Umweltziele leichter zu erreichen.


Mit Klüberbio RM 2-100 ergänzt jetzt ein neues Stevenrohröl das bestehende Portfolio von Klüber Lubrication: Das synthetische, biologisch leicht abbaubare Spezialöl wurde für die Schmierung von Propellerlaufbuchsen und Propellerwellendichtungen von Fest- und Verstellpropellern entwickelt. Klüberbio RM 2-100 ist nicht toxisch für Meeresorganismen (OECD 201, 202 und 203 Tests), seine biologische Abbaubarkeit liegt bei mindestens 60 Prozent nach dem OECD 301 F Test. Ein weltweit führender Hersteller von Propellerwellendichtungen hat das neue Stevenrohröl einem dynamischen Dauertest an originalen Propellerwellendichtungen auf dem Prüfstand unterzogen, den Test hat es erfolgreich bestanden.

Ebenso wie Klüberbio RM 2-150, das erste Öl der Serie, erleichtert auch das neue Stevenrohröl mit 100er Viskosität den Anlaufvorgang des Propellers, selbst bei sehr niedrigen Temperaturen. Während Klüberbio RM 2-150 für den Betrieb in gemäßigten und wärmeren Klimazonen entwickelt wurde, erfüllt das neue Klüberbio RM 2-100 seine Funktion zuverlässig auch in kalten Regionen. Mit guter Oxidations-, Hydrolyse- und Temperaturbeständigkeit sind beide Öle sehr alterungsbeständig. Beide sind mit Stevenrohrölen auf Mineralölbasis mischbar, eine unkomplizierte Umstellung ist damit möglich.

Bei der Entwicklung der beiden Klüberbio RM 2-Öle arbeitete Klüber Lubrication eng mit den Schwestergesellschaften SIMRIT und Merkel Freudenberg Fluidtechnik zusammen, die als führende Hersteller von Wellendichtringen und Dichtungsprofilen die Marineindustrie beliefern. Beide Gesellschaften gehören wie Klüber Lubrication zur Freudenberg-Gruppe. Dadurch sind die drei Unternehmen in der einmaligen Position, Elastomer und Schmieröl optimal aufeinander abzustimmen, um die hohen Anforderungen der Propellerhersteller und der Reeder zu erfüllen.

Über Klüber Lubrication

Klüber Lubrication ist einer der weltweit führenden Hersteller von Spezialschmierstoffen und bietet tribologische High-end-Lösungen für nahezu alle Industrien und in alle regionalen Märkte. Die Produkte werden überwiegend nach speziellen Kundenanforderungen entwickelt und hergestellt. In mehr als 80 Jahren hat sich Klüber Lubrication durch hochwertige Spezialschmierstoffe, intensive Beratung und weit reichende Serviceleistungen einen herausragenden Ruf im Markt erarbeitet. Das Unternehmen verfügt über alle gängigen Zertifizierungen und ein in der Schmierstoffindustrie nahezu einzigartiges Prüffeld. Klüber Lubrication, 1929 in München als Einzelhandelsunternehmen für Mineralölprodukte gegründet, gehört heute zur Freudenberg Chemical Specialities, einem Teilkonzern der Freudenberg-Gruppe, Weinheim. Klüber Lubrication beschäftigte im Jahr 2011 rund 1900 Mitarbeiter in über 30 Ländern.

Pressekontakt:
Klüber Lubrication München
Andreas Hasslinger, Marketing Communications
Geisenhausenerstr. 7
81379 München
Tel.: +49 89 78 76-467
E-Mail: andreas.hasslinger@klueber.com


mediaconnect
Michael Jurischka
Gotzkowskystr. 11, 10555 Berlin
Tel.: +49 30 28 44 95 95
E-Mail: m.jurischka@mediaconnect-berlin.de