News

“Lube & Seal”: Eine Lösung mit Zukunft

12. September 2019

“Lube & Seal”: Eine Lösung mit Zukunft

„Lube & Seal“ ist eine einzigartige Partnerschaft von Klüber Lubrication und Freudenberg Sealing Technologies, durch die sich sowohl Kundenfragen zur Schmierung als auch zur Dichtungstechnik beantworten lassen.

Die Grundidee von „Lube & Seal“ ist mehr als fünfzig Jahre alt. Als Klüber Lubrication 1966 Verkaufsverhandlungen mit der Freudenberg Gruppe führte, erkannten die Gesprächspartner bereits das Potenzial, das von dem künftig unter einem Firmendach vereinten Know-how in Dichtungs- und Schmierstofffragen ausgehen würde. In den vergangenen Jahren wurde diese Synergie von den Freudenberg-Geschäftsgruppen Klüber Lubrication und Freudenberg Sealing Technologies unter dem Namen „Lube & Seal“ auch nach außen hin weiter gestärkt.

Gebündelte Kompetenz für Industrie und Automotive

 „Lube & Seal“ liefert Lösungen sowohl für die allgemeine Industrie als auch für die Automobilhersteller und ihre Zulieferer. Mit dem Fokus auf Industrieanwendungen arbeitet derzeit ein geschäftsbereichsübergreifendes Team im Applied Research Project von Freudenberg zusammen. „Hier geht es vorrangig um Grundlagenforschung – unter anderem um die Rezepturen von Schmierstoffen und Elastomermischungen und deren Wechselwirkung in der Kundenanwendung“, sagt Matthias Pfadt, der als Manager Gear Lubrication Projektleiter für Klüber Lubrication München im Applied Research Project ist. Dem Freudenberg-Slogan „Innovating Together“ arbeiten die Partner von „Lube & Seal“ derzeit unter anderem auch an Lösungen für Anwendungen in den Industriebereichen Robotik und Elektrowerkzeuge (Powertools).

Ihre Zusammenarbeit im Bereich Automobil ergibt sich derzeit vor allem aufgrund von konkreten Kundenanfragen. Klüber Lubrication und Freudenberg Sealing Technologies erfahren von ihren jeweiligen Ansprechpartnern in der Automobilindustrie von aktuellen Herausforderungen und entwickeln dann im Rahmen von „Lube & Seal“ gemeinsam eine Lösung. „Für das Problem hoher Temperaturen, das sich Herstellern von Elektroautos im Umfeld von E-Motor und Getriebe stellt, arbeiten wir derzeit mit Hochdruck an einem neuen Lösungspaket, das unsere wasserbasierten Hydro Lubricants mit neuen energieeffizienten Simmerringen von Freudenberg Sealing Technologies kombinieren soll“, sagt Lukas Koch, Account Manager Automotive Industry KLD.

Ansprechpartner für zwei Fachdisziplinen für die Kunden sein

Die Vorteile von „Lube & Seal“ gelten sowohl für das Industrie- als auch für das Automobilgeschäft. „Mit Freudenberg Sealing Technologies als Partner können wir uns ein viel umfassenderes Bild von einer Anwendung als im Alleingang machen. Unser Schwesterunternehmen in der Freudenberg Gruppe wiederum profitiert von unserer Sichtweise als Schmierstoffspezialist“, sagt Matthias Pfadt. „Wenn wir den Kunden dann eine Lösung vorschlagen, haben wir diese bereits hinsichtlich dichtungs- als auch schmierstofftechnischer Fragestellungen untersucht – ein Mehrwert, den unsere Mitbewerber nicht bieten können“, betont Günter Hintenlang, Team Leiter Transmission & Driveline bei Freudenberg Sealing Technologies.