News

Klüber Lubrication ist mit dem German Innovation Award ausgezeichnet worden

07. Juni 2018

Klüber Lubrication ist mit dem German Innovation Award ausgezeichnet worden

Die neuen Hydro Lubricants gewinnen in den Kategorien „Material Surface“ und „Design Thinking“

Klüber Lubrication ist mit dem German Innovation Award ausgezeichnet worden. Der Preis wird jährlich vom Rat für Formgebung verliehen. Der Weltmarktführer für Spezialschmierstoffe ist Gewinner in zwei Kategorien: in „Material Surface“ für die innovative Technologie der Hydro Lubricants und in der Kategorie „Design Thinking“ für den gleichermaßen zukunftsweisenden Prozess, der bei der Entwicklung angewandt wurde.

 

„Unsere neuen Hydro Lubricant-Schmierstoffe stellen eine Revolution in der Schmierstofftechnologie dar“, erklärt Samira El Allam, Innovation Manager bei Klüber Lubrication. „Wasser als funktioneller Bestandteil ermöglicht Schmierstoffen ganz neue Anwendungen. Dadurch eröffnen sich unseren Kunden verschiedener Branchen Nachhaltigkeits- und Performance-Vorteile. Die Vorteile reichen von außergewöhnlich niedrigen Reibwerten bis hin zu einer verbesserten Arbeitssicherheit und Nachhaltigkeit.“

 

Klüber Lubrication brachte das erste Hydro Lubricant für die Schmierung von Getrieben Anfang 2018 auf den Markt. Hydro Lubricants für weitere Anwendungsbereiche sind derzeit in der Entwicklung.

 

Design Thinking

Neben dem Produkt war der Jury auch der innovative und agile Entwicklungsprozess einen Preis in der Kategorie „Design Thinking“ wert. Das neue Produkt entstand in enger und flexibler Kooperation verschiedener Abteilungen bei Klüber Lubrication sowie mit dynamischen Kunden. Der iterative Ansatz und die cross-funktionale Zusammensetzung des Projektteams ermöglichte es, neue Perspektiven einzunehmen, um Kundenbedürfnisse frühzeitig aufzuspüren und in konkrete Konzepte zu überführen.

 

Für Klüber Lubrication hat das Projekt Hydro Lubricants den Weg zu innovativen Projektmethoden geebnet. Wo immer es möglich ist, sollen künftig agile Methoden wie Design Thinking eingesetzt werden, um Innovationen zu fördern.

 

Der German Innovation Award

Mit dem German Innovation Award werden Innovationen prämiert, die nachhaltig Wirkung zeigen. Initiator des Awards ist der Rat für Formgebung, der seit über 60 Jahren dazu beiträgt, Design als Wirtschaftsfaktor zu stärken.

 

Über Klüber Lubrication

Klüber Lubrication ist einer der weltweit führenden Hersteller von Spezialschmierstoffen und bietet tribologische High-end-Lösungen für nahezu alle Industrien und in alle regionalen Märkte. Die Produkte werden überwiegend nach speziellen Kundenanforderungen entwickelt und hergestellt. In mehr als 80 Jahren hat sich Klüber Lubrication durch hochwertige Spezialschmierstoffe, intensive Beratung und weit reichende Serviceleistungen einen herausragenden Ruf im Markt erarbeitet. Das Unternehmen verfügt über alle gängigen Zertifizierungen und ein in der Schmierstoffindustrie nahezu einzigartiges Prüffeld.

Klüber Lubrication, 1929 in München als Einzelhandelsunternehmen für Mineralölprodukte gegründet, gehört heute zur Freudenberg Chemical Specialities SE & Co. KG, einem Teilkonzern der Freudenberg-Gruppe, Weinheim. Klüber Lubrication beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter in über 30 Ländern.

Weitere Informationen unter http://www.klueber.com

 

Über Freudenberg Chemical Specialities

Freudenberg Chemical Specialities entwickelt, produziert und vertreibt chemische Spezialitäten. Um nah an seinen Kunden zu sein, ist das Unternehmen mit seinen fünf Marken Klüber Lubrication, Chem-Trend, OKS, SurTec und Capol weltweit am Markt präsent. Freudenberg Chemical Specialities ist einer der weltweit führenden Hersteller von Spezialschmierstoffen, Trennmitteln, chemotechnischen Wartungsprodukten und Lösungen für die Oberflächen- und Galvanotechnik. Mit Hauptsitz in München, Deutschland, ist das Unternehmen in rund 40 Ländern mit eigenen Gesellschaften vertreten. Im Jahr 2015 beschäftigte die Geschäftsgruppe etwa 3.300 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Umsatz von rund 960 Millionen Euro.

Weitere Informationen unter http://www.fcs-muenchen.de

 

Pressekontakt: