News

Energiebedarf steigt weltweit weiter

21. Januar 2014

Energiebedarf steigt weltweit weiter

Eine weitere Steigerung des Energiebedarfs ist aufgrund der stetig wachsenden Weltbevölkerung und der aufstrebenden Wirtschaftsnationen zu erwarten. Derzeit werden über 50 % der Energie weltweit aus Öl und Gas gewonnen.

Man geht von einer Steigerung des Energiebedarfs von 30 % in den kommenden 20 Jahren aus.

Die Produktion von Öl und Gas wird mit dem Bedarf Schritt halten müssen. Dazu sind laufende Exploration und Bohrungen erforderlich. Heute gehen Bohrungen nach Öl- und Gasreserven deutlich tiefer als noch vor 10 Jahren. Bohrinseln werden häufig nach der möglichen Bohrtiefe eingestuft. Die tiefste und meist genutzte Stufe sind 6.100 Meter und mehr. Es wird dabei nicht einfach gerade nach unten gebohrt. Auch horizontale Bohrungen in Richtung der geologisch profitablen Bereiche sind nach entsprechender Drehung des Bohrkopfes möglich. Technologie und Ausstattung werden laufend verbessert, um diese Bohrungen zu ermöglichen.

Unsere Produkte für die wichtigsten Teile der Ausstattung auf diesen Bohrinseln sind praxiserprobt. Neben vielen anderen Teilen sind hier insbesondere Kraftdrehknopf, Verschraubvorrichtungen und Abrollbohrgestänge (coiled tubing) zu nennen. Hochspezialisierte Bohranlagen laufen heute mit einem deutlich geringeren Sicherheitsfaktor. Bohrinselbetreiber bemerken zunehmend übermäßigen Verschleiß aufgrund der Belastungen, die die Anlagen an ihre Grenzen bringen. Daher ist es umso wichtiger, die bestmöglichen Schmierstoffe in den Herzstücken der Bohrinsel anzuwenden.