News

Regeneratives Kettenöl für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie senkt Kosten

21. Juni 2016

Regeneratives Kettenöl für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie senkt Kosten

Produktionsketten in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie stellen besondere Anforderungen an die verwendeten Schmierstoffe. Das neue Klüberfood NH1 CH 2-460 bringt die geforderte Leistung und senkt Kosten.

Klüber Lubrication wartet mit einer neuen Innovation auf Sie: Das synthetische Hochtemperaturöl zum Einsatz in Produktionsketten löst und regeneriert Rückstände. Damit bleibt die Kette lange sauber und der Wartungsaufwand wird erheblich reduziert. Darüber hinaus zeichnet sich das Klüberfood NH1 CH 2-460 durch eine optimale thermische Stabilität aus. Somit wird auch der Schmierstoffverbrauch vermindert und die Produktionskosten können gesenkt werden.

Bei der Entwicklung des Klüberfood NH1 CH 2-460 waren zwei Faktoren besonders entscheidend: Neben der Lebensmittelverträglichkeit nach NSF H1 ist seine hohe Temperaturbeständigkeit ein zentrales Charakteristikum. Daher eignet sich das regenerative Hochtemperaturöl für die Schmierung von Ofentransportketten, beispielsweise in industriellen Grossbäckerein.

Dank des hervorragenden Verschleissschutzes kann durch eine kontinuierliche Minimalmengenschmierung die Kettenlebensdauer wesentlich optimiert werden. Durch das Klüberfood NH1 CH 2-460 „werden nicht nur die hohen hygienischen Standards in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie erfüllt, sondern ebenfalls die Zuverlässigkeit von Produktionsprozessen erhöht“, bestätigt Maurice Kunz, Verkauf Food & Pharma bei Klüber Lubrication AG (Schweiz).